ABRECHNUNG

Die Honorierung orientiert sich an der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP).

Private Krankenversicherungen und Beihilfe

Die Abrechnung mit privaten Krankenversicherungen sowie der Beihilfe sind in der Regel problemlos möglich. Die Regelungen zur Kostenübernahme hängen von Ihrem individuellen Versicherungstarif bzw. -schutz ab. Da Sie selbst Vertragspartner gegenüber dem Psychotherapeuten sind, erkundigen Sie sich bitte bereits vor Aufnahme der Psychotherapie bei Ihrer Krankenkasse über die Bedingungen.

Privatliquidation

Für Selbstzahler entfallen sämtliche Antragsformalitäten; die Sitzungen werden privat in Rechnung gestellt. Hierzu zählen auch die sog. Individuellen Gesundheitsleistungen (IGeL).

Gesetzliche Krankenversicherungen / Kostenerstattung

Im Rahmen der Privatpraxis rechne ich nicht direkt mit den gesetzlichen Krankenkassen ab, sondern behandle gesetzlich Versicherte als Selbstzahler oder im sog. Kostenerstattungsverfahren nach §13 (3) des SGB V:

Können Sie nachweisen, dass Sie mehr als fünf Psychotherapeuten kontaktiert und keinen Therapieplatz erhalten haben, erlaubt der Gesetzgeber, dass Sie von Ihrer Krankenkasse eine Kostenübernahme bei einem Psycholog. Psychotherapeuten ohne Kassensitz verlangen können. Voraussetzung ist die Approbation und der Arztregistereintrag des Psychotherapeuten. Die Kosten werden dann von der Krankenkasse erstattet. Dies ist jedoch abhängig von der Kasse und muss im Einzelfall geprüft werden.

Einen ausführlichen Überblick von der Bundespsychotherapeutenkammer können Sie hier herunterladen. Weitere Informationen sowie Unterstützung zu den einzelnen Schritten bei Beantragung der Kostenerstattung erhalten Sie von mir gern auf Anfrage.